Apple hatte in den letzten Wochen eine schwierige Zeit. Zuerst ging es um die rechtliche Herausforderung von Epic Games, und jetzt wird das Unternehmen auch von Samsung angegriffen. In einer neuen Videoserie vergleicht Samsung sein eigenes Galaxy 21 Ultra mit dem neuesten Gerät von Apple, um festzustellen, welches Telefon bessere Bilder von –prüft Notizen– Gegrillte Käsesandwiches?

Während diese 15-Sekunden-Anzeigen in der riesigen Welt des Marketings keine Neuland betreten, kommunizieren sie die beabsichtigte Botschaft schnell und effektiv. Beide Spots beginnen mit dem Slogan “Ihr Telefon-Upgrade sollte kein Downgrade sein.” Das Galaxy S21 ist mit einer 108-Megapixel-Hauptkamera ausgestattet, mit der viel mehr Details erfasst werden können als mit dem dürftigen 12-Megapixel-Objektiv des iPhone 12 Pro Max. Aber vielleicht noch mehr, die Farben des S21 sehen kühner und gesättigter aus, und wir wagen es zu sagen – viel appetitlicher.

Ich meine, ich würde beide ohne Beschwerde essen.

Der zweite Punkt hebt die clever geprägte Space Zoom-Funktion hervor, mit der der S21 Ultra auf das 100-fache zoomen kann, während er eine perfekt zu wartende Nahaufnahme des Mondes erfasst. Nach dem Vergleich des Fotos des S21 Ultra mit dem des 12 Pro Max (das bei 5-fachem optischen Zoom “maximal” ist) werden die Betrachter aufgefordert, “auf epischen Zoom zu aktualisieren”. 😎

Bei näherer Betrachtung können wir feststellen, aus welcher Art von Käse er besteht.

Schließlich haben wir einige gute Puppen, die ihren Welpen anziehen, da Samsung uns daran erinnert, wie einfach seine Software es macht, Standbilder aufzunehmen und gleichzeitig Videos aufzunehmen. Denn wer mag nicht ein paar Mops-Glamour-Shots?

Wenn Ihr täglicher Workflow darin besteht, gegrillte Käsebilder aufzunehmen und den Mond zu vergrößern, ist der S21 Ultra ein klarer Gewinner gegenüber dem iPhone 12 Pro Max. Der messbare Effekt dieser Werbespots mag umstritten sein, aber es ist eine Art Roman, wenn Samsung in einem solchen Vergleich von Äpfeln zu Äpfeln einen bestimmten Rivalen herausfordert. Es ist nicht das erste Mal, dass das südkoreanische Unternehmen Apple angegriffen hat, aber hoffentlich wird es diesmal nicht so peinlich nach hinten losgehen.